DISIONIC-Microscope

Der Messtisch für die automatisierte Prozesskontrolle

Disionic Table: Intelligente, individuell konfigurierbare Mess-& Prüftische

Der Disionic Table von DIMENSIONICS definiert statistische Prozesskontrolle völlig neu. Der intelligente SPC-Messtisch verfügt über eine spezielle Werkerführung, die Ihren Mitarbeitern genau vorgibt, was zu tun ist. Das Ergebnis: Sie sparen Zeit, minimieren Fehlerquellen und können die statistische Prozesskontrolle standardisiert in Ihren Fertigungsprozess integrieren. Mit einheitlichen Bearbeitungszeiten und einer ergonomisch optimalen Lösung, die genau an Ihren Fertigungsprozess angepasst ist.

Strukturierte Standards, die flexibel und branchenoffen anpassbar sind

Der Disionic Table arbeitet standardisiert. Und alle Standards lassen sich perfekt in Ihren Fertigungsprozess integrieren. Binden Sie den Tisch in CAQ-Systeme ein, auf statistischer Ebene oder an einen Leitrechner auf Maschinenebene - alles ist möglich. In jeden Fall arbeiten Sie mit dem Disionic Table zeitsparend und kostenoptimiert und beschleunigen Ihren Fertigungsprozess. Die Kombination aus Messtisch + Werkerführung + Messtechnik ist es, die den Disionic Table so effizient macht: optimale Qualitätskontrolle, modernste Technik und eine exakt an Ihre Bedürfnisse angepasste, standardisierte Werkerführung.

Ein intelligenter Messplatz, der exakt an Ihr Bauteil und Ihren Prozess angepasst ist.

So funktioniert der Disionic Table

Wir passen die Standards des Disionic Table exakt an Ihre Wünsche an. Alle Messmittel sind integriert und werden ortsgebunden abgelegt. Ihre Mitarbeiter müssen keine Zeichnungen suchen, keine Daten in Excel-Listen notieren und auch nicht entscheiden, welche Messmittel sie verwenden. Im Disionic Table ist alles papierlos integriert. DIMENSIONICS programmiert die Werkerführung für Sie und leitet Ihre Mitarbeiter so fehlersicher durch den Messprozess. Prüfungen werden automatisch bestätigt und alle Messwerte werden vom Messtisch selbstständig dokumentiert. Maschinen werden automatisch durch den Messplatz freigeben. Die vorab definierten Messprogramme werden automatisch aufgerufen und die entsprechenden Dokumente automatisiert integriert. Die Mess-Stelle wird ebenso angezeigt wie die Messtoleranz. Die Werkerführung definiert den Standard und sagt Ihren Mitarbeitern genau, wann was zu tun ist.

Ihre Vorteile

  • Der standardisierte Messprozess spart Kosten und Zeit
  • Dank der Automatisierung minimieren Sie Nachbearbeitungszeiten
  • Branchenoffen: Wir passen die Standards des Disionic Table exakt an Ihren Fertigungsprozess und Ihr Bauteil an.
  • Beschleunigte Fertigungsprozesse durch eine verkürzte Fertigungszeit
  • Reduzierte Messzeiten führen zu einem höheren Durchsatz mit Ihren vorhandenen Anlagen
  • Minimierung der Fehlerquellen & Senkung der Reklamationsquote
  • Reduktion von Ausschuss und Sonderfreigaben
  • Vollständige Dokumentation des Prüfprozesses inkl. Rückverfolgbarkeit

Das kann der Disionic Table

  • Anzeigen der Prüfpunkte je Arbeitsschritt
  • Optisches Signalisieren der Messmittel und zugehöriger Adapter
  • Datenauswertung für Prozesskontrolle
  • Erhebung möglicher statistischer Daten
  • Lenkung fehlerhafter Produkte

Der intelligente Messtisch für die taktile und optische Qualitätskontrolle

MECHANISCH ELEKTRISCH CHEMISCH OPTISCH
Dichte Spannung Molare Masse/Zeit Beleuchtungsstärke
Länge Stromstärke Molares Volumen/Zeit Lichtstärke
Zeit Kapazität Leuchtdichte
Winkel Widerstand
Gewichtskraft Feldstärke

Schnell, nachvollziehbar und rückverfolgbar

Ihre Messergebnisse werden erfasst, verifiziert, bewertet und gespeichert. Sie können sich
auf stabile Messungen, eine sichere Prozesskette und eine absolute Rückverfolgbarkeit der
Daten verlassen. Maximieren Sie die Qualität Ihrer Produkte anhand eindeutiger Merkmale
und Werte. Der Table lenkt auch fehlerhafte Produkte und liefert verlässliche Qualitätsaussagen.

Einige bereits produzierte und umgesetzte SPC Mess- und Prüfplätze:

Messtisch für für Produktion von Getriebegehäusen

Einrichtung eines Messplatzes zur Prüfung von Bohrungsdurchmesser, Innengewinde und Längen

Um die Qualität der Getriebegehäuse sicherzustellen, ist als qualitätssichernde Maßnahme eine Stichprobenprüfung der Getriebegehäuse erforderlich. Dazu soll in den vorhandenen Produktionsablauf ein Messplatz integriert werden, welcher die relevanten Parameter wie Bohrungsdurchmesser, Innengewinde und Längen prüft.

Die Prüfung der Getriebegehäuse sollen durch den Werker erfolgen, welcher durch eine bedienergeführte Software via Bildschirm durch den Prüfablauf geführt wird. Das Handling des Prüfobjektes, um die entsprechende Messstelle zu erreichen, wird durch den jeweiligen Werker vorgenommen. Das zu prüfende Bauteil wird über einen Wagen von der Produktionslinie zum Prüfplatz verbracht.

Die Anzeige für die Bedienerführung bzw. für das Anzeigen des jeweiligen Messergebnisses wird mittels schwenkbaren Monitorarm mittig auf Augenhöhe des Werkers positioniert werden. Die entsprechenden Messmittel für die Prüfung der einzelnen Merkmale werden via IBR Bildschirmsteuerung dem Werker signalisiert, um im entsprechenden Prüfschritt sicherzustellen, dass durch den Werker das richtige Messmittel eingesetzt wird. Auf Basis der beigestellten Handmessmittel(40 Handmessmittel auf Basis des Prüfplans) werden 40 Messsmittelablagen(Normteil) konstruiert, um diese für den Werker sortiert ablegen zu können.

Die einzelnen Messmittel sind so ausgelegt, dass die Prüfmerkmale Bohrungsdurchmesser, Längen und Gewinde messtechnisch erfasst werden können. Messmittel für die quantitative Auswertung von Gewinden und Längen werden via Funk erfasst. Die Quittierung der Messergebnisse soll mittels Funktionsbuttons via Touchbildschirm erfolgen. Dabei sind Funktionsbuttons für die I.O.-Quittierung, für die N.i.O.-Quittierung sowie ein Bestätigungsbutton vorgesehen.

Für eine optimale Ausleuchtung des Prüfplatzes werden LED Beleuchtungseinheiten installiert. Diese sind in ihrem Strahlungswinkel so ausgelegt, dass auch für eine optimale Ausleuchtung des Werkstücks gesorgt ist. An den jeweiligen Flächen der individuellen Messmittelhalterung können

Zielsetzung

  • Umsetzung qualitätssichernder Maßnahmen für Produktion von Getriebegehäusen
  • Einrichtung eines Messplatzes zur Prüfung von Bohrungsdurchmesser, Innengewinde und Längen

Vorteile der Systemlösung

  • Aufnahme von 40 Messmittel.
  • Sicherstellung einer anpassbaren bzw. einer individualisierten Programmierung für den ZF Programmierer der ZF Friedrichshafen AG durch Lieferung eines Masterprogramms auf Basis der Zeichnungsnummer 1358.301.112
  • Integration eines manuellen Anwahlbuttons für die manuelle Eingabe des Messwertes im „Prüfschritt quantitative Prüfung“ durch den Werker, beim Ausfall der Funkmesstechnik
  • Optional ist das Auslesen von Sach-, Serial- und Maschinennummer sowie Prüfgrund für das IBR basierend auf einer individuellen Programmierung eines Interfaces seitens der Dimensionics GmbH zum OPC Server von ZF Friedrichshafen nachrüstbar(Randbedingungen müssen mit entsprechender Fachabteilung geklärt sein, um ein verbindliches Angebot abzugeben)
  • Ergonomischer mobiler Arbeitsplatz durch die Verbauung von stabilen, tragfähigen sowie absperrbaren Rollrädern
  • Verwendung von wasserunempfindlichen Materialien wie: Aluminium, Edelstahl, Kunststoff
  • Einfache Handhabung der einzelnen Messmittel sowie der eingesetzten Komponenten auch bei individuellen Anpassungen, Erweiterungen sowie Umstellungen
  • wartungsarm

Nutzendarstellung

Durch den angebotenen Messplatz ist die messtechnische Prüfung eines Getriebegehäuses post-Prozess durch den Werker an einem Ort durchführbar. Somit wird Ihnen folgender Mehrwert bei der Integration dieses Systems in Ihrem bestehenden Prozess geboten:

  • individuelles Gesamtsystem aus einer Hand, welches den spezifischen Anforderungen des Kunden entspricht
  • offenes Programmiersystem, da auf IBR ComGage die Programmierung (Prüfschrittabfolge, Visualisierung etc.) erfolgt
  • bediengeführter Messablauf

Messarbeitsplatz mit 2 integrierten Messstationen

Einrichtung eines Messplatzes zur Prüfung von Bohrungsdurchmesser, Innengewinde und Längen

Das Messsystem ist ein in sich stabiles, robustes System, das die Produktion der Drehteile und deren Vermessung optimiert und präzisiert.

Zielsetzung

Um die Qualität Ihrer diversen Drehteile zu optimieren, ist als qualitätssichernde Maßnahme eine stichprobenartige Kontrolle dieser Werkstücke mittels SPC-Messplatz erforderlich. Ziel ist es, die Prüfung dieser verschiedenen Drehteile schneller und prozesssicherer zu gestalten, um eine Steigerung der Produktionsqualität und neue Kapazitäten zu erlangen. Dazu soll in die bestehende Fertigung durch ein Qualitätssystem ergänzt werden. Das zu integrierende System mit zwei integrierten optischen Prüfsensoren der Firma Keyence soll Längen, Durchmesser, Winkel, Abstände, Form- und Lagetoleranzen, sowie Spanerkennung quantitativ erfassen und als I.O bzw. N.I.O bewerten. Die Prüfung der Werkstücke kann sowohl vertikal als auch horizontal erfolgen. Sekundär soll das Messsystem eine schnelle Lokalisierung von Qualitätsfehlern ermöglichen. Das hat den Mehrwert, dass die Fertigungsaufträge sofort geprüft werden können und somit negative Einflüsse auf den Fertigungsprozess schneller erkannt und sicherer abgestellt werden können. Dies garantiert eine geprüfte Qualität des Endproduktes für den Kunden.

Technische Anforderungen

  • schnelle Taktzeit
  • manuelle Beladung
  • manuelle Positionierung
  • Lochbilder für variable Spannsysteme
  • optische Vermessung mit Hilfe eines TM—065-Sensors der Firma Keyence
  • Prüfarbeitsplatz verfahrbar
  • Höhenverstellbare Tischkonstruktion
  • Arbeitsplatz ergonomisch zu konzipieren
  • IO-NIO-Weiche pneumatisch
  • IO-NIO-Sortierung mittels mechanische Rutsche

Nutzendarstellung

Das Messsystem ist ein in sich stabiles, robustes System, das die Produktion der Drehteile und deren Vermessung optimiert und präzisiert. Für Sie ergibt sich folgender Mehrwert:

  • Ein robustes Messsystem, das einen geringen Verschleiß aufweist
  • Standardisierte Komponenten die seit mehreren Jahren auf dem Markt etabliert, jederzeit weltweit verfügbar und skalierbar auf wechselnde Anforderungen sind
  • Eine hohe Messgenauigkeit in Verbindung mit einer schnellen Messgeschwindigkeit.
  • Eine optische Vermessung die das Werkstück nicht angreift.
  • Eine Optimierung und Präzisierung des Prüfvorgangs.

Für das System können zusätzliche Optionen erworben werden, die den Nutzwert für Ihr Unternehmen noch einmal steigern. Folgend sind einige Beispiele aufgeführt:

  • Statistische Erfassung Auswertung von einer großen Anzahl Messwerten für Ihr QM-System
  • Umstellung von halb- auf vollautomatischen Prüfprogramm
  • Aufstockung der grundlegenden möglichen 256 Prüfpläne

Flexibler Prüfarbeitsplatz

Zielsetzung:

Um die Prüfung von Bauteilen zu optimieren, soll ein flexibler Prüfarbeitsplatz gestaltet werden. Ziel ist es Mitarbeiter zu entlasten, um eine Steigerung der Produktionsqualität und neue Kapazitäten zu erlangen. Höchste Priorität hat die Erfassung der unabhängigen Messdaten, die durch ihre hohe Qualität und durch die Möglichkeit der statistischen Auswertung als Qualitätsnachweis für Ihre Produkte genutzt werden sollen.

Aufgabenstellung:

Für die in der Zielsetzung genannte Maßnahme soll die Dimensionics GmbH als kompetentes Unternehmen die Umsetzung der Aufgabe realisieren. Bei der Erfassung von Messmerkmalen sind drei Hauptgruppen zu beachten: Schrauben, Klemmhülsen und Drehteile. Jede Gruppe besitzt markante Merkmale, die messtechnisch erfasst werden. Das Messkonzept, sowie die Messgeräte werden vom Auftraggeber gestellt und vom Auftragnehmer in die Anlage eingebunden.

Technische Anforderungen

  • manuell verfahrbarer Arbeitstisch inklusive Schubladenschrank & Sitzplatz
  • abschließbare Jalousien an der Bedienerseite des Arbeitsbereiches
  • Messwerterfassung und Datenablage

Beschreibung Lösungsansatz:

Die Lösung beinhaltet den modularen Prüfarbeitsplatz Disionic-Table. Optional bieten wir Ihnen eine Messgeräteauflage mit aktiver Schwingungsdämpfung für die von Ihnen gestellten Messmaschinen an. Die Anlage wird für die manuelle Bedienung ausgelegt. Die gestellte Messmaschine wird steuerungstechnisch in die Anlage integriert und automatisch gestartet. Der Benutzer wird über die Prüfsoftware gezwungen den Prüfablauf genau einzuhalten. Somit können die ermittelten Messwerte automatisch erfasst und gespeichert werden.

Der Prüfarbeitsplatz ist für ihren Benutzer durch ergonomische Arbeitsverhältnisse optimiert und bietet somit den maximalen Arbeitskomfort, um eine Optimierung des Arbeitsprozesses zu ermöglichen.

Im Arbeitsplatz enthalten sind unter anderem ein Monitor und Rechner für die visuelle Auswertung, die Anlagensteuerung und ein Laserscanner für das Einscannen von Barcodes. Optional bieten wir Ihnen eine Pic-to-Light-Leiste mit bis zu 8 Aufnahmen für Handmessgeräte und ein aktives Schwingungsdämpfungssystem.

Der Arbeitsplatz ist beweglich gestaltet und kann somit problemlos innerbetrieblich versetzt werden.

Mit Hilfe unserer Bediener-Software, lassen sich die Messdaten gezielt aufnehmen und an einem Speicherort Ihrer Wahl (z.B. Netzwerk) ablegen. Gegenstand dieses Angebotes ist das Erstellen eines Prüfablaufes mit bis zu 8 Prüfungen. Benötigen Sie weitere Prüfabläufe, kann die Firma Dimensionics GmbH Ihnen diese erstellen. Falls Sie die Prüfabläufe selbst erstellen wollen, bieten wir Ihnen eine Schulung an.

Nutzendarstellung:

Die Prüfstände sind in sich stabile, robuste Systeme. Für Sie ergibt sich folgender Mehrwert:

  • ein robustes System, das einen geringen Verschleiß aufweist
  • standardisierte Komponenten die seit mehreren Jahren auf dem Markt etabliert,
  • eine hohe Genauigkeit
  • Steigerung der Prüfgeschwindigkeit
  • optimale Arbeitsbedingungen für Ihren Prüfer
  • eine Entlastung der Mitarbeiter durch benutzerfreundliche Systeme
  • hohe Datenqualität
  • verfügbare Messdatendokumentation auch in SAP
  • statistische Auswertbarkeit durch intelligente Software
  • Basis für Ableitung von KVP-Maßnahmen
  • Qualitätsnachweis für interne Kunden

Prüfarbeitsplatz

Zielsetzung:

Um die Prüfung der Bauteile zu optimieren, soll ein flexibler Prüfarbeitsplatz gestaltet werden. Ziel ist es Ihre Mitarbeiter zu entlasten, um eine Steigerung der Produktionsqualität und neue Kapazitäten zu erlangen. Folgende Bedingungen wurden berücksichtigt:

  • Schutz gegen Streulicht & Staub
  • passive / aktive Schwingungsdämpfung
  • Nutzung digitaler Messprojektor mit RS232-Schnittstelle, weitere Schnittstellen möglich
  • Nutzung klassischer Messmittel (z.B. Bügelmessschraube)
  • Vernetzung der Messmittel auch über Fremdanbieter möglich (nicht Gegenstand des Angebotes)

Aufgabenstellung:

Für die in der Zielsetzung genannte Maßnahme soll die Dimensionics GmbH als kompetentes Unternehmen die Umsetzung der Aufgabe realisieren.

Beschreibung Lösungsansatz:

Die Lösung beinhaltet unser modulares System, welches aus den folgenden Modulen besteht:

  • Disionic-Table
  • Disionic-Messsteuerung
    • Modulerweiterung für eine Messmaschine mit serieller RS232 Schnittstelle
    • Modulerweiterung für vier Handmesswerkzeuge
  • passive / aktive Schwingungsdämpfung
  • Pic-to-Light-Leiste

Der Disionic-Table beinhaltet

  • Arbeitsfläche von 1900 x 900 mm aus Edelstahl
  • LED-Arbeitsplatzbeleuchtung
  • Gelenkfüße mit passiver Schwingungsdämpfung
  • Arbeitsbereich ist an 3 Seiten (hinten, links, rechts) geschlossen
  • Vorderseite kann mittels Jalousie geschlossen werden
  • Schrank für IPC & Schubladenschrank
  • Schaltschrank
  • 3 Steckdosen
  • höhenverstellbarer Arbeitsstuhl

Der Disionic-Table ohne jegliche Erweiterung dient nur als Messtisch und verfügt über keine Steuerung. Er ist für Ihren Benutzer durch ergonomische Arbeitsverhältnisse optimiert und bietet somit den maximalen Arbeitskomfort. Die passive Schwingungsdämpfung ermöglicht eine Aufstellung des Prüftisches direkt in der Fertigung. Mithilfe der Jalousie lässt sich der Arbeitsplatz komplett verschließen, dass bietet den idealen Schutz vor Streulicht und Staub. Die LED-Arbeitsplatzbeleuchtung sorgt für eine ausreichend beleuchteten Arbeitsraum. Wenn Sie einen höheren Automatisierungsgrad wünschen, bieten wir Ihnen zum Disionic-Table noch die Disionic-Messsteuerung an. Mit dieser Erweiterung erhalten Sie folgende Komponenten und Funktionen:

  • Industrie-PC inklusive Monitor & Tragarm
  • Steuerung IBR-Grundpaket
  • Anbindung an Ihr Firmennetzwerk
  • definierbarer Prüfablauf mit Messwerterfassung & Ablage im Firmennetz
  • Bediener-Software

Zu beachten ist, dass die Disionic-Messsteuerung ohne jegliche Erweiterung keine Kommunikation mit Ihren Messgeräten aufbauen kann. Das Eintragen der Messwerte erfolgt hier manuell. Mit Hilfe unserer Bediener-Software lassen sich die Messdaten gezielt aufnehmen und an einem Speicherort Ihrer Wahl (z.B. Netzwerk) ablegen. Gegenstand dieses Angebotes ist das Erstellen eines Prüfablaufes mit bis zu 8 Prüfungen. Benötigen Sie weitere Prüfabläufe, kann die Firma Dimensionics GmbH Ihnen diese erstellen. Falls Sie die Prüfabläufe selbst erstellen wollen, bieten wir Ihnen eine Schulung an.

Um eine Automatisierte Aufnahme der Messwerte zu ermöglichen, bieten wir Ihnen zwei Modulerweiterungen an.

  1. Modulerweiterung für eine Messmaschine mit serieller RS232 Schnittstelle (z.B. Messprojektor)
  2. Modulerweiterung für vier Handmesswerkzeug (z.B. Bügelmessschraube)

Mit Hilfe dieser Erweiterung lassen sich die gemessenen Werte der o.g. Messwerkzeuge direkt in den Prüfablauf übernehmen. Dadurch werden fehlerhafte Benutzereingaben ausgeschlossen.

Um Schwingungen aus der Umgebung zu kompensieren und somit die Messgenauigkeit zu erhöhen bieten wir Ihnen optional eine aktive Schwingungsdämpfung an. Diese wird auf der Tischfläche installiert und mit Druckluft betrieben. Sie hat eine Grundfläche von 600 x 500 mm und eine maximale Tragkraft von 150 kg.

Als weitere Option bieten wir Ihnen eine Pic-to-Light-Leiste mit bis zu 8 Aufnahmen für Handmessgeräte. Diese ermöglicht ein sortiertes Ablegen der Handmessgeräte. Im Prüfablauf lässt sich hiermit das jeweils zu verwendende Handmessgerät optisch markieren.

Nutzendarstellung:

Der Disionic-Table inklusive aller zusätzlichen Module ist ein in sich stabiles, robustes System. Für Sie ergibt sich folgender Mehrwert:

  • ein robustes System, das einen geringen Verschleiß aufweist
  • standardisierte Komponenten, die seit mehreren Jahren auf dem Markt etabliert sind
  • eine hohe Genauigkeit
  • Steigerung der Prüfgeschwindigkeit
  • optimale Arbeitsbedingungen für Ihren Prüfer
  • eine Entlastung der Mitarbeiter durch benutzerfreundliche Systeme
  • hohe Datenqualität
  • verfügbare Messdatendokumentation auch in SAP
  • Basis für Ableitung von KVP-Maßnahmen
  • Qualitätsnachweis für interne Kunden

Entwicklung und Produktion eines Prüfplatzes für Drehteilevermessung

Zielsetzung:

Um die Qualität diverser Drehteile zu optimieren, ist als qualitätssichernde Maßnahme eine stichprobenartige Kontrolle dieser Werkstücke mittels SPC-Messplatz erforderlich. Ziel ist es, die Prüfung dieser verschiedenen Drehteile schneller und prozesssicherer zu gestalten, um eine Steigerung der Produktionsqualität und neue Kapazitäten zu erlangen.

Dazu soll in die bestehende Fertigung durch ein Qualitätssystem ergänzt werden. Das zu integrierende System mit zwei integrierten optischen Prüfsensoren der Firma Keyence soll Längen, Durchmesser, Winkel, Abstände, Form- und Lagetoleranzen, sowie Spanerkennung quantitativ erfassen und als I.O bzw. N.I.O bewerten. Die Prüfung der Werkstücke kann sowohl vertikal als auch horizontal erfolgen. Sekundär soll das Messsystem eine schnelle Lokalisierung von Qualitätsfehlern ermöglichen.

Das hat den Mehrwert, dass die Fertigungsaufträge sofort geprüft werden können und somit negative Einflüsse auf den Fertigungsprozess schneller erkannt und sicherer abgestellt werden können. Dies garantiert eine geprüfte Qualität des Endproduktes für den Kunden.

Aufgabenstellung:

Für die in der Zielsetzung genannte Maßnahme soll die Dimensionics GmbH als kompetente Messtechnikunternehmung den zu integrierenden Prüfplatz in den bestehenden Fertigungsprozess (von der technischen Auslegung bis hin zur Inbetriebnahme, im Werk) verantwortlich betreuen.

Technische Anforderungen

  • schnelle Taktzeit
  • manuelle Beladung
  • manuelle Positionierung
  • Lochbilder für variable Spannsysteme
  • optische Vermessung mit Hilfe eines TM—065-Sensors der Firma Keyence
  • Prüfarbeitsplatz verfahrbar
  • Höhenverstellbare Tischkonstruktion
  • Arbeitsplatz ergonomisch zu konzipieren
  • IO-NIO-Weiche pneumatisch
  • IO-NIO-Sortierung mittels mechanische Rutsche

Beschreibung Lösungsansatz

Die Lösung soll auf Basis des Keyence TM-065-Sensors (siehe Abb. 1) erfolgen. Es handelt sich hierbei um ein Durchlichtsystem, welches ideal für die Vermessung von Drehteilen geeignet ist. Da die Position des Messobjekts erkannt wird, wird darüber hinaus die präzise Messung mit automatischer Korrektur durchgeführt. Zudem werden Abweichungen infolge der Oberflächenrauheit eines Messobjekts durch Mittelung im Messbereich unterdrückt, wodurch die Zuverlässigkeit der Messung noch erhöht wird. Dank des optischen Aufbaus, der von Umgebungslicht nicht beeinträchtigt wird, beträgt die Wiederholgenauigkeit ±0,2 µm. Die Messgenauigkeit liegt bei ±3,0 µm. Der Messbereich hat einen Durchmesser von Ø = 65 mm.

Das Lösungskonzept beinhaltet eine Umsetzung des Systems als Prüfarbeitsplatz. Der DISIONIC-Table der Firma DIMENSIONIC dient hierbei als Vorlage (siehe Abbildung 2).

Der Tisch ist auf Rollen gelagert, um eine Versetzung des Arbeitsplatzes zu gewährleisten. Für ergonomisches Arbeiten bietet der Tisch die Möglichkeit der Höhenverstellung inklusive Memory-Funktion für die Speicherung individueller Arbeitshöhen. Auf dem Tisch sind zwei Messstationen platziert (siehe Abbildung 3).

Diese sind auf einer Stahlplatte (18 mm) aufgebaut. Die Messstationen sind auf mittels Stellschraube höhenverstellbaren Werkstückträgern montiert. Die Einspannung der Werkstücke kann durch Prismen realisiert werden. Zwei TM-Sensoren der Firma Keyence vermessen die Drehteile und prüfen sie auf IO- oder NIO-Zustand. Eine solche Prüfung kann an beiden Messstationen vertikal oder horizontal erfolgen. Die Auswahl des Messprogrammes sowie die Positionierung des Werkstücks erfolgt durch den Bediener. Der Kunde ist für eine Vorrichtung zur richtigen Positionierung selbst verantwortlich. Das System bietet keine Fehlerdetektion. Die Messwertaufnahme durch die Sensoren wird durch quittieren eines Fußtaster ausgelöst. Das Messobjekt wird, sofern technisch möglich, auf Längen, Winkel, Abständen, Form- & Lagetoleranzen etc. geprüft. Erst nach erfolgreicher Messwertaufnahme (Station 1) wird die 2. Messung (Station 2) durch das System freigegeben. Sofern nur eine der beiden Messstationen ein NIO-Signal ausgibt, wird die pneumatisch gesteuerte Weiche für die Werkstückrutsche auf NIO geschaltet. Erst nachdem beide Messwertaufnahmen qualitativ mit einer IO-Ausgabe bewertet wurden, erfolgt ein Wechsel der Weiche in den IO-Status. Der Werker kann das Prüfteil nun über die Rutsche sortieren. Erst nachdem das System eine erfolgreiche Sortierung des Werkstücks erfasst hat, gibt es eine erneute Messung frei.

Nutzendarstellung:

Das Messsystem ist ein in sich stabiles, robustes System, das die Produktion der Drehteile und deren Vermessung optimiert und präzisiert. Für Sie ergibt sich folgender Mehrwert:

  • Ein robustes Messsystem, das einen geringen Verschleiß aufweist
  • Standardisierte Komponenten die seit mehreren Jahren auf dem Markt etabliert, jederzeit weltweit verfügbar und skalierbar auf wechselnde Anforderungen sind
  • Eine hohe Messgenauigkeit in Verbindung mit einer schnellen Messgeschwindigkeit.
  • Eine optische Vermessung die das Werkstück nicht angreift.
  • Eine Optimierung und Präzisierung des Prüfvorgangs.

Für das System können zusätzliche Optionen erworben werden, die den Nutzwert für Ihr Unternehmen noch einmal steigern. Folgend sind einige Beispiele aufgeführt:

  • Statistische Erfassung Auswertung von einer großen Anzahl Messwerten für Ihr QM-System
  • Umstellung von halb- auf vollautomatischen Prüfprogramm
  • Aufstockung der grundlegenden möglichen 256 Prüfpläne